Anfragen


Gerne treffe ich meine Leser persönlich. Ich lese in Bibliotheken und Buchhandlungen, vor Schulklassen und Erwachsenen. Ob vor 90 Kindern, auf Festivals oder in kleiner Runde. Besonders schön und persönlich sind Lesungen im literarischen Salon. Dafür komme ich auch ins heimische Wohnzimmer.

Trotz aller Freude, die Lesungen allen machen, sind sie Teil meiner Arbeit. Daher muss ich ein angemessenes Honorar verlangen - Werbung hin oder her. Denn mal ehrlich, auch kein Restaurant verschenkt zu Werbezwecken sein Essen.

Das Honrar ist unterschiedlich. Es richtet sich einerseits nach dem Stoff, Kinderlesungen sind preiswerter als Lesungen für Erwachsene, und nach der Anzahl der Lesungen. Das heißt, für mehrere aufeinanderfolgende Lesungen gibt es einen Rabatt. 
 
Da ich ohne Agentur arbeite, kann ich meine Lesungen zu relativ günstigen Konditionen anbieten.






Nun zu den harten Fakten:

Alle Geschichten eignen sich wunderbar für Kinder vom 1. bis zum 4. Schuljahr. Für eine Lesung, z.B. an einer Schule, berechne ich 350 € (plus 7% USt). Eventuell kommen noch Reisekosten dazu. Im Gegenzug biete ich eine Stunde Spannung, Spaß und Unterhaltung rund ums Buch. Die zweite Lesung am selben Tag gibt es dann schon für 200 €. 
Wenn pro Lesung 90 Kinder teilnehmen, sind das bei zwei Lesungen 2,50 € pro Kind. Und das ist gar nicht mal so viel, oder?
 

 

Sytem Error, Neondunkel & Familie Kuckuck wandert aus
Bei Lesungen für Erwachsene liegt mein Honorar bei 500 € (plus 7% USt). Eine Lesung dauert etwa 90 min. Natürlich lese ich aus dem jeweiligen Buch. Dazu erzähle ich von meinen persönlichen Erfahrungen als Physikerin, über Cybersicherheit und von meiner Zeit in Kanada. Manchmal begleitet mich meine Tochter, um die zweite Stimme (Anni) in Neondunkel zu lesen, machmal komme ich allein. In jedem Fall wird es für alle ein spannender und unterhaltsamer Abend.